Richtig versichert!

Gruppenversicherung für Mitglieder des Kärntner Almwirtschaftsvereins!

Haftpflichtversicherung – Schadensdeckungsumfang

Mehrere Zwischenfälle mit Almtieren und Wanderern (Hunden) hatte den Kärntner Almwirtschaftsverein veranlasst, für die Almbewirtschafter eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Diese gilt subsidiär.

Versicherte Personen
Mitglieder des Kärntner Almwirtschaftsvereins, die eine Alm bewirtschaften.

Landwirtschaftliche Haftpflicht für den Almbetrieb inklusive Bewirtung, aus der Nutzung des Grundbesitzes sowie der Haltung von Weidevieh auf eigenen und fremden Flächen
Almveranstaltungen (z.B. Almfeste, Almwandertage, Käseanschnitt). Voraussetzung dafür ist, dass die Veranstaltung vorher dem Almwirtschaftsverein gemeldet wird.

Almerlebnis – Schule auf der Alm
Nebenbetrieb wie Buschenschanken oder Direktvermarktung (max. Jahresverdienst aus diesen Tätigkeiten
€ 30.000)

Bäuerliche Vermietung
Flur- und Kulturschäden durch landw. Nutztiere auf eingezäuntem Grundstück
Sachschäden durch Umweltstörung (z.B. Jauche).

Einen weiteren Versicherungsschutz genießen Agrar- und Bringungsgemeinschaften durch die Mitversicherung von Schäden, die untereinander entstehen. Das betrifft z.B. Schadenersatzansprüche zwischen Mitgliedern von Gemeinschaftsalmen und deren Angehörigen (z.B. Schäden beim gemeinsamen Viehauftrieb, Schwenden, Zäunen). Ausgenommen sind jedoch solche Schäden, für die die betreffende Person selbst verantwortlich ist.

Weitere Deckungsinhalte
Hemmstoffe in der Milch nach Euterbehandlungen
Schäden durch unerwünschte Tierbelegung (z.B. fremder Stier deckt Zuchtkalbin)
Holzschlägerungen im fremden Wald
Selbstfahrende Arbeitsmaschinen

Amts- und Organhaftpflichtversicherung

Der Aufgabenbereich und die Verantwortung von Funktionären werden zunehmend größer und schwieriger. Aus diesem Grunde wurde eine Amts- und Organhaftpflichtversicherung für Obleute von Agrar- und Bringungsgemeinschaften abgeschlossen. Damit sind die Obleute bei der Ausübung ihrer Funktion (z.B. im Rahmen der Förderabwicklung) gegenüber Forderungen von Schadenersatzansprüchen ihrer Mitglieder versichert.

Versicherte Personen
Obleute von Agrargemeinschaften und Bringungsgemeinschaften.
Der Versicherungsschutz beschränkt sich auf gemeldete Personen.

Rechtsschutzversicherung

Die Rechtsschutzversicherung gilt für Obleute von Agrar- und Bringungsgemeinschaften in ihrer Funktion als Vertreter der Gemeinschaft nach außen. Ein Rechtsbeistand für Streitigkeiten innerhalb einer Gemeinschaft ist nicht enthalten.

INFORMATIONEN
Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den Versicherungsmakler Markus Robnig. www.robnig.at
AGRAR RIND ALM 2012 – Versicherung für gealpte Rinder

AUSKÜNFTE ERTEILT:
Landesleiter DI Hubert Gernig
Berater Johann Ganster (Beratungsgebiet Hermagor, Wolfsberg, Villach Land; 0664/3715507)
Berater Josef Kreuter (Beratungsgebiet Feldkirchen, Spittal/Drau, Völkermakrt; 0664/1356229)
Berater Hermann Streit (Beratungsgebiet St. Veit, Klagenfurt Land, Villach Land; 0664/1369197)