Landesrat Martin Gruber gemeinsam mit der LK-Kärnten und dem Kärntner Almwirtschaftsverein schreiben den Kärntner Almprojektpreis 2021 aus, mit dem nachhaltige, innovative und zukunftsweisende Projekte im Bereich der Almwirtschaft vor den Vorhang geholt werden sollen. Diese Projekte sollen das große Engagement und die großen Leistungen der Almbäuerinnen und Almbauern sowie des Almpersonals zeigen. Es soll aber auch sichtbar werden, dass auf Almen gute Wertschöpfung erzielbar ist. Letztlich soll bei den Almbewirtschaftern das Bewusstsein gestärkt werden, dass künftig eine nachhaltige und innovative Almnutzung besonders wichtig ist.  

 Aufgerufen sind

  • Bäuerliche Betriebe
  • Agrargemeinschaften
  • Bringungsgemeinschaften

im Bereich der Almwirtschaft.

 

Bewertungskriterien

Gesucht sind Teilnehmer, die in den Jahren 2019 und 2020 innovative Vorhaben im Bereich der Almwirtschaft umgesetzt haben, bzw. während der Almsaison 2021 umsetzen und abschließen werden. Diese Projekte sollen einen Nutzen und Mehrwert für den Almbetrieb, für seine Besucher, für den land- und forstwirtschaftlichen Sektor im Allgemeinen oder darüber hinaus schaffen.

Als Beispiele können investive Projekte im Bereich der Almbewirtschaftung (Produktion, Verarbeitung oder Vermarktung almwirtschaftlicher Produkte, Verbesserung der Infrastruktur) eingereicht werden. Weiters können aber auch Almrevitalisierungen, Weide-führungsmaßnahmen oder verbesserte Besucherlenkungen sowie digitale Innovationen eingereicht werden.

Bewertet wird das Potential des Projekts für eine künftige verbesserte Almbewirtschaftung, für eine höhere Wertschöpfung auf der jeweiligen Alm bzw. für eine nachhaltige Almnutzung.

Einsendeschluss ist Montag, der 20. September 2021

Nach dem Einsendeschluss wird unter allen zeitgerecht eingereichten, vollständigen und aussagekräftigen Unterlagen von einer unabhängigen Expertenjury, eine Bewertung nach oben angeführten Bewertungsinhalten und anschließender Reihung nach Gesamtpunkteanzahl getroffen. Gemäß dieser Reihung erhalten die 3 Siegerprojekte einen eigenen Preis, die erstgereihten 10 Einreichungen werden im Kärntner Bauer, im Alm- und Bergbauer und auf Facebook vorgestellt.

Preise

Die Ehrung der ersten drei Gewinnerplätze erfolgt im Rahmen einer Festveranstaltung, der Termin wird noch bekanntgegeben.

  • Für den ersten Preis werden 5000 Euro seitens des Agrarreferats des Landes Kärnten zur Verfügung gestellt.
  • Für den 2. Preis werden 2500 Euro seitens der Landwirtschaftskammer Kärnten zur Verfügung gestellt.
  • Für den 3. Preis werden 1500 Euro seitens des Kärntner Almwirtschaftsvereins zur Verfügung gestellt.

 

Teilnahmebedingungen und weitere Information

Teilnahmeberechtigt sind alle vollständig und richtig ausgefüllten Einreichungen gem. Ausschreibung auf www.lk-kaernten.at. Die Projekte müssen in den Jahren 2019, 2020 bzw. bis zum 20. September 2021 abgeschlossen wurden.

Einreichschluss ist Montag, der 20. September 2021, 24 Uhr. Die Einreichung erfolgt per Email an die LK Kärnten, bernhard.tscharre@lk-kaernten.at. Für Fragen stehen DI Bernhard Tscharre, Innovationsplattform der LK, 0463-5850-1403, bzw. Wilfried Pesentheiner, LK-Öffentlichkeitsarbeit, 0463-58 50-1383, gerne zur Verfügung.

das Einreichformular finden sie Hier